Presse

Hier finden Sie, was Andere über uns sagen: Stimmen aus der Regional- und aus der Fachpresse.

Sächsische Zeitung vom 29.12.2016

Andrang bei Rückkehrerbörse

Die Veranstalter der dritten Rückkehrerbörse Wiederda ziehen ein positives Fazit. Mit über 60 teilnehmenden Unternehmen und rund 600 Besuchern ist die Veranstaltung wie schon im Vorjahr ein Treffpunkt für viele gute Gespräche gewesen. Ziel der Börse ist es, Rückkehrern während der Weihnachtsfeiertage Jobperspektiven in der alten Heimat aufzuzeigen. „Wir freuen uns, dass die Idee der Wiederda immer stärkeren Zuwachs erfährt. Wir wünschen uns, dass den zahlreichen intensiven Gesprächen auch konkrete Arbeitsverhältnisse folgen.“ sagte Birgit Weber, Beigeordnete des Landkreises Bautzen nach der Veranstaltung.

In diesem Jahr fand die Rückkehrerbörse erstmals in den Räumen des Bautzener Landratsamtes statt. Vor Ort vertreten war unter anderem der Sondermaschinenbauer SKM aus dem Boxberger Ortsteil Kringelsdorf. Geschäftsführer Steffen Söll zieht nach der Veranstaltung ein positives Fazit. „Wir hatten sehr interessante Besucher, die auf unser Profil passen. Nun müssen wir abwarten, was sich daraus ergibt“, sagt der Unternehmer. Er lobt die professionelle Organisation der Rückkehrerbörse und zeigt sich zufrieden mit der hohen Besucherzahl. (kem)

 

Sächsische Zeitung vom 27.12.2016

Provinz mit Perspektiven

Als Kai-Uwe Löffler und seine Freundin ihre einjährige Tochter tagsüber in eine Krippe geben, da wundern sich viele Freunde und Bekannte in Achern. „Das hat damals keiner verstanden“, erzählt der junge Vater aus Knappenrode rückblickend. Ohnehin sei die Kindereinrichtung in Baden-Württemberg gerade vier Stunden am Tag geöffnet gewesen. Einer der Eltern, die aus der Oberlausitz stammen, hätte also beruflich kürzertreten müssen. Spätestens da steht für das Paar fest, dass ihre Zukunft in der alten Heimat liegt.

Beitrag lesen

 

Sächsische Zeitung vom 30.06.2016

Maschinenbauer erfindet sich neu

Neu erfinden. Das kann Steffen Söll gut. Auch sich selbst beziehungsweise die Firma, die er leitet. Vor fünf Jahren hat Steffen Söll gemeinsam mit seiner Frau die SKM GmbH übernommen. …

Beitrag lesen

 

Lausitzer Rundschau vom 29.06.2016

Wirtschaftsminister hat die SKM Group in Boxberg besucht

Innovation ist genau das richtige Stichwort für Steffen Söll. Der Eigentümer, der gemeinsam mit seiner Frau Kristin, vor fünf Jahren den Maschinen- und Anlagenbauer SKM am Standort ehemalige Tagesanlagen Kringelsdorf übernommen hat, unterstreicht, dass sich die Firma in dieser Zeit einmal neu erfinden musste.

Beitrag lesen

 

Sächsische Zeitung vom 31.12.2015

Boxberger Sonderanlagenbauer nutzt jetzt schnelles Internet

Seit dieser Woche ist das Unternehmen SKM Group besser erreichbar. Das teilt der geschäftsführende Gesellschafter Steffen Söll mit. Die bessere Anbindung an das Internet sei gegeben, obwohl der Boxberger Anlagenbauer seinen Sitz in den ehemaligen Tagesanlagen des Tagebaus Reichwalde nicht verändert hat.

Beitrag lesen

 

Sächsische Zeitung vom 22.12.2015

Sonderanlagenbauer mit neuem Namen

Von Carla Mattern

Das Kringelsdorfer Unternehmen SKM ist jetzt die SKM Group. Das bestätigt Firmensprecher Thomas Schulz auf Nachfrage. Er nennt auch den wichtigsten Grund für den neuen Namen.

Beitrag lesen

 

Lausitzer Rundschau vom 25.09.2015

Internationales Kontaktknüpfen bei Boxberger Firma

Unternehmensvertreter aus der Mongolei, Indien, Russland, Kirgisistan und Mexiko haben am Donnerstag SKM in Boxberg besucht. Der Maschinen- und Anlagenbauer war die erste Station einer Reise ausländischer Führungskräfte durch die Oberlausitz, teilt ein Unternehmenssprecher mit. …

Beitrag lesen